Nr. 1 März 2007
Foto: Ostereischale mit www.gott.net

Liebe Scheerstaaner,
liebe Mitglieder unserer Christophorusgemeinde,

das ist doch kaum zu glauben: die Schiersteiner Kantorei vor dem Himmelstempel in Peking!
Schierstein zu Gast in der Welt!

Schiersteiner Kantorei vor dem Himmelstempel in Peking, Januar 2007

Möglich wurde diese in jeder Hinsicht außerordentliche Tournee durch die modernen weltweiten Vernetzungs- und Verbindungsmöglichkeiten. In China hat man Schierstein aufgespürt, durchs Internet! Dank unserer bestens gepflegten Internetseiten stießen chinesische Kulturträger auf unseren Chor und fanden darin genau das Passende, um abendländische Musik in ihrer geschichtlichen Ausprägung dem chinesischen Volk nahe zu bringen. Ein Pionierunternehmen in jeder Hinsicht, das unser Kantor Martin Lutz mit bewundernswerter Ausdauer und Flexibilität durchführte. Im Ergebnis konzertierten wir zweimal in der „Peking Concert Hall“ und brachten einem sehr aufgeschlossenen und herzlichen Publikum tatsächlich klassische Musik mit christlicher Botschaft nahe. Begeisterter Applaus, Halleluja- Rufe und warmherzige Dankesworte unterstrichen, dass die Botschaft trotz der völlig anderen musikalischen Prägung Chinas angekommen war. Dass Musik die Herzen der Menschen über jeden Sprach- und

Kulturgraben hinweg zu verbinden vermag,zeigte vollends ein Sängertreffen auf dem sog. „Kohlehügel“, einem alten Park vor dem chinesischen Kaiserpalast. Hier sprangen die Funken nur so über, und man riss sich gegenseitig mit Liedvorträgen hin. Umgekehrt wurden wir von unseren chinesischen Gastgebern mit Charme und Witz in die so ganz andere chinesische Kultur und Denkungsart eingeführt, konnten etwas von den Grundgedanken der uralten chinesischen Weisheit erahnen, die alle irdischen und himmlischen Dinge erforscht und die kosmische Harmonie zum Maßstab der Kultur gemacht hat. So war die Reise ein kultureller Brückenbau vom Abendland zum Fernen Osten. Für die Sängerinnen und Sänger eine unvergessliche, lebensbereichernde Erfahrung in einem ungeheuer lebendigen, jungen und aufgeschlossenen Volk, das mit Sicherheit die Zukunft dieser Welt entscheidend mitbestimmen wird. Lesen Sie mehr im Bericht von Heinz Leukel.

Mit herzlichen Grüßen für eine besinnliche Passionszeit und
ein frohes Fest der Auferstehung Christi verbleibe ich

Ihr Pfarrer Jörg Mohn
 
  Christus spricht:
„Ich lebe und ihr sollt auch leben.“
Johannes 14,19

Blick Juni 2006
Blick September 2006
Blick Dezember 2006
Startseite Der Blick - nächste Seite >>>>>>