Konfirmation

Dein Übertritt ins kirchliche Erwachsenenalter

Die Konfirmation ist heutzutage kein Muss mehr. Das ist gut so, denn die Beziehung zu Jesus Christus, zu seiner Kirche und zum Glauben lässt sich nicht erzwingen. Du kannst Dich also frei entscheiden, ob du am Unterricht teilnehmen möchtest. Wir freuen uns über jeden, der bewusst am Unterricht teilnehmen möchte. Dieses bewusste „Ja“ ist aber auch nötig.

Wenn Du nur zum Konfirmandenunterricht gehst, weil es „die Familie will“ oder weil attraktive Geschenke zur Konfirmation locken, wirst Du kaum interessante Erfahrungen mit dem Glauben machen und dich im Unterricht wahrscheinlich auch nicht wohl fühlen.

Zum Konfirmandenunterricht laden wir Dich im 2. Halbjahr des siebten Schuljahrs persönlich durch Brief ein. Es erfolgt zunächst ein Info- und Anmeldeabend für dich und deine Eltern, in dem sie alles über den Ablauf der Konfirmandenzeit erklärt bekommen. Die Konfirmandenzeit beträgt ca. ein Jahr, der Unterricht findet dienstags von 15 bis 16.30 Uhr statt. Eine Freizeit und verschiedene Aktionen und Aktivitäten sowie die Verbindung mit unserer gemeindlichen Jugendarbeit gehören zum Konfirmandenjahr dazu. Ebenso deine Bereitschaft, Dich aktiv und konstruktiv in Unterricht und Gemeindeleben einzubringen.

Bei der Anmeldung ist Folgendes zu bedenken:

  • Die Anmeldung wird von Dir und Deinen Eltern unterzeichnet. Dazu sollte Deine Taufbescheinigung (Stammbuch) vorgelegt werden.
  • Falls Deine Eltern nicht (mehr) der Kirche angehören, kannst Du trotzdem am Konfirmandenunterricht teilnehmen.
  • Wenn du noch nicht getauft bist, wende Dich baldmöglichst an Pfarrer Mohn (Tel. 0611 23388). Die Taufe kann dann mit dem anschließenden Konfirmandenunterricht verbunden werden, ggf. wird ein Einsteigen in den Kurs ermöglicht.

Der Gottesdienstbesuch gehört wie der Unterrichtsbesuch zum Konfirmandenunterricht und ist eine Voraussetzung für die Konfirmation. Wir erwarten von Dir insgesamt mindestens 25 Gottesdienstbesuche bis zur Konfirmation.

Der Konfirmationsgottesdienst ist ein Festgottesdienst der Gemeinde für die Konfirmanden. Ihr seid an diesem Tag die Hauptpersonen.

Als konfirmierter Christ hast Du folgende Rechte:

  • Du kannst Patin bzw. Pate werden.
  • Du hast aktives Wahlrecht, um die Mitglieder des Kirchenvorstandes der Gemeinde zu wählen.
  • Du hast passives Wahlrecht, das heißt, sie können in den Kirchenvorstand gewählt werden.
  • Du kannst im Notfall die sogenannte Nottaufe vornehmen.
  • Du bist eingeladen, am Abendmahl teilzunehmen. (In unserer Gemeinde ist dies in Absprache mit dem Pfarrer auch schon vorher möglich.)